open data - videos & slides

Heute stellen wir Euch die Videos vom open data track vor. Wie kann man aus Daten nachvollziehbare Erzählungen machen? Welche Daten sollten frei für die Öffentlich zugänglich sein? Die Sprecherinnen und Sprecher des open data tracks  haben sich diesen und weiteren Fragestellungen zugewandt.

English Version:

Today we're presenting the videos and slides of the open data track. How to transform complicated data into comprehensible stories? Which data should be open to the public? The speakers dealt with those and other questions.

Larry Adams ist Vice President bei Narrative Science, ein Startup aus Chigago, das Daten in nachvollziehbare Erzählungen transformiert. Wie das genau funktioniert, erklärt er in seinem Talk “Using Open Data to Generate Personalized Stories”.

Michael Kreil ist Open Data Aktivist und hat mit seinem Projekt openPlanB bereits für Aufruhr gesorgt, als er die Fahrplandaten der Deutschen Bahn ohne Genehmigung veröffentlichte. In seinem Talk “openPlanB – innovation without permission” stellt er das Projekt genauer vor.

 

Die kollaborative Softwareentwicklung ist fortgeschritten. Können die gleichen Plattformen nicht auch in der Politik verwendet werden? In dem Talk “Bundes-Git – nerdig und notwendig” stellt Stefan Wehrmeyer Konzepte zur kollaborativen Gesetzesentwicklung vor. Stefan arbeitet für die Open Knowledge Foundation Deutschland als Projektleiter für FragDenStaat.de.

 

Marco Maas ist Journalist, Medienberater und Mitgründer der Datenjournalismus-Agentur OpenDataCity. In seinem Talk “Big Data und semantische Netze” stellt er öffentlich zugängliche Beispiele für semantische Netze vor, zeigt Monetarisierungs-Modelle von Unternehmen auf und versucht, die Relevanz für den Einzelnen darzustellen.

 

Emma Prest arbeitet für die international tätige NGO Tactical Tech. Mit ihrem Vortrag “Visualising information for advocacy” möchte sie AktivistInnen zeigen, wie man Informationen ansprechend visualisieren kann.

 

In dem Talk “Open-Data Pädagogik” stellen die Chairs des open data Tracks Julia Kloiber und Lorentz Matzat das Konzept von “Hackdays” vor. An den Beispielen von StadtLandCode und Apps-and-the-city zeigen sie, wie Entwicklertage helfen, das Potential von Open Data ausuzuschöpfen. Julia arbeitet für die Open Knowledge Foundation Deutschland, einer NGO die sich für den offenen Zugang zu Wissen und Information einsetzt. Lorenz arbeitet als Journalist und Unternehmer in Berlin.

 

Der Mediensoziologe Friedrich Kauder spricht in seinem Vortrag “Data and the City: Using Big Data to make decisions in the urban space” über die Potentiale und Herausforderungen, die bei der Nutzung von Daten in urbanen Räumen entstehen. Welche Rolle kann dabei Open Data spielen?

 

Alle Videos findet Ihr auch auf unserem Vimeo Channel.

Please find all Videos also on our Vimeo Channel.