Die Gemeinwohl-Ökonomie: Ein Paradebeispiel für Open Source im Unternehmen

Speaker

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein neuer Ansatz für Corporate Social Responsibility, der die klassische finanzielle Bilanz des Unternehmens um eine ganzheitliche, gemeinwohlorientierte bilanzielle Betrachtung ergänzt.

Dabei verfolgt die GWÖ einen konsequent Open-Source- und Peer-to-Peer-orientierten Ansatz. Zugleich ist die Bilanz durchweg darauf bedacht, statt bloßer Forderungen ganz konkreten Nutzen für das Unternehmen zu schaffen, und unterstützt insbesondere die Entwicklung des Unternehmens zu einer lernenden, transparenten Organisation. Damit unterscheidet sich die "GWÖ-Bilanz" von vielen anderen CSR-Modellen, und vermeidet zugleich Verlockungen wie Greenwashing etc.

Einzelne inhaltliche Positionen der GWÖ-Bewegung erscheinen mir persönlich radikaler als nötig, aber grundsätzlich ist der Ansatz hochinteressant -- nicht zuletzt weil schon hunderte von Unternehmen Gemeinwohl-Bilanzen erstellen. Der Vortrag stellt die GWÖ kurz vor und bietet anschließend die Möglichkeit zur Diskussion.