Freie Suchmaschinen für freie Daten: Unzensierbarkeit, Selbstbestimmung, erweiterte Möglichkeiten

Speaker

Suchmaschinen sind durch ihre Ergebnisauswahl meinungsbildend, sie führen uns durch das Ergebnisranking selektiv zu Informationen und beeinflussen letztendlich Normen und Werte von Gemeinschaften. Die Nutzer sind es gewohnt, daß Suchportale für sie bereitgestellt werden, aber welche Vorteile kann es haben, wenn die Nutzer selbst die Suchmaschine für sich und andere bereitstellen?

Zwischen Open Data und dem Nutzer sollte eine eine freie Suche existieren und der Vortrag zeigt, u.a. in live-Demos, wie dies jede(r) leicht selbst machen kann. So manche mögliche Anwendungen von Suchmaschinentechnik wird von den Suchportalen nicht angeboten und das hat ggf. wirtschaftliche und politische Gründe: eigene Relevanz-Regeln, Suchergebnisse mit themenorientierter Ergebnisnavigation, Datei-Suche im Internet und im Intranet mit integriertem Massen-Downloader, virtuelles Browsen auf Webservern wie auf Fileservern und der persönliche Nachrichtendienst ist einfach zu realisieren.

Der Vortrag macht die Zuhörer mit der freien Software Solr und YaCy sowie mit Suchmaschinentechnik im allgemeinen vertraut. YaCy ermöglicht außerdem die Peer-to-Peer Vernetzung der Suchmaschinennutzer und erzeugt damit ein dezentrales, unzensierbares Suchmaschinennetz. Es werden Wissensmanagement-Methoden mit Hilfe von Suchmaschinen und alternative Visualisierungen von Suchergebnissen gezeigt.