Marc Altenburg

Marc Altenburg's picture

Marc Altenburg forscht und arbeitet an zukünftigen Raumstrukturen und Stadtmanagementprozessen. Neben der Entwicklung von Raummodellen und räumlichen Bewertungssystemen, der Untersuchung von stadtökonomischen Prozessen wie z.B. der Entwicklung und Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft, beschäftigt er sich intensiv mit dem Thema der „Digitalen Stadt“ und „Smart City“ sowie den Auswirkungen einer zunehmenden digitalen Lebensweise auf die Städte.

Als Stadtforscher und -planer betreibt er das Büro urban.process. Er war am Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS), Erkner, tätig und lehrt und forscht derzeit am Lehrstuhl Stadtmanagement der BTU Cottbus.

Er initiierte u.a. das Projekt „kreativ.quartier.berlin“ und war am IRS daran beteiligt das räumliche Bewertungssystem ESYS zu entwickeln. Derzeit betreut er an der BTU Cottbus ein Interreg-Projekt zur Förderung der Kreativwirtschaft in kleinen Großstädten sowie ein Vorhaben zur Bestimmung der zukünftigen nachhaltigen Stadtentwicklung im Land Brandenburg.